Trockene Haut- Ursache und 5 Pflegetipps für eine strahlende Haut


In diesem Beitrag möchte ich mit dir über einen der häufigsten Hauttypen sprechen – die trockene Haut. Trockene Haut verstehen zu lernen und 5 Pflegetipps möchte ich dir an die Hand geben. Sehr viele unter uns haben mit diesen Hautbedürfnissen zu kämpfen.


Das heißt allerdings nicht, dass wir die Haut nicht mit ein paar Tipps zum Strahlen bringen können.



Erfahre in diesem Beitrag:

  • Was die Ursache ist und woran du trockene Haut erkennst

  • Die richtige Pflege der trockenen Haut – 5 Tipps


WORAN ERKENNE ICH TROCKENE HAUT UND WIE ENTSTEHT SIE?


Grundlegend unterscheiden wir eigentlich nur drei Hauttypen. Der normale, ausgeglichene Hauttyp, fettige und die trockene Haut. Trockene Haut kann spannen, jucken, schuppen, müde und fahl erscheinen. Bei anhaltender Trockenheit kann die Haut zudem rissig werden und schmerzen.


Auslöser

Die Ursachen können vielfältig sein. Wenn die Haut sich trocken anfühlt, spannt und juckt, spielen äußere wie innere Einflüsse eine Rolle. Sie lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen:


  • Äußere Einflüsse wie z. B. Kälte, Sonneneinstrahlung, falsche Pflege

  • Innere Faktoren wie z. B. Ernährung, genetische Veranlagung, zu wenig getrunken, Rauchen, Krankheiten

Meistens reagiert dann die Haut sehr sensibel. Es liegt daran, dass die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsregulierung gestört ist. Die sensible Hautbarriere ist aus dem Gleichgewicht und kann ihre schützende Funktion nicht mehr ausüben. Die Haut verliert Feuchtigkeit und Fette (Lipide). Sie ist nicht mehr fähig, den Verlust auszugleichen und trocknet aus.



DIE RICHTIGE PFLEGE VON TROCKENER HAUT – 5 TIPPS


Welche Punkte du allgemein beachten solltest:

  • Weniger ist oftmals mehr! Nutze lieber weniger Inhaltsstoffe.

  • Milde Formulierungen, reich an Antioxidantien, damit die Haut sich regenerieren und beruhigen kann.

  • Keine Schadstoffe wie z.B. Silikone und Mineralöle. Sie können nicht in die Haut einziehen und täuschen der Haut eine gute Pflege vor, obwohl das Gegenteil der Fall ist.

  • Schütze deine Haut vor Sonnenstrahlen mit einem ausreichenden LSF.


Tipp 1 Die richtige Reinigung – Bloß nicht austrocknen!


Vermeide aggressive Reinigungsprodukte, die die natürlichen Fette aus der Haut lösen. Etabliere stattdessen möglichst eine tägliche Pflegeroutine, mit Produkten, die für trockene Haut entwickelt wurden. Eine milde Reinigung ist hier am besten geeignet.


Tipp 2 Gesichtswasser – Gib deiner Haut Feuchtigkeit!


Um deine Haut nach der Reinigung noch mit einer Extraportion Feuchtigkeit zu versorgen, kannst du danach ein Gesichtswasser auf das gesamte Gesicht auftragen. Mit den richtigen Inhaltsstoffen wirkt es kühlend, beruhigend und Trockenheit entgegen.


Tipp 3 Reichhaltige intensive Pflege ist der Schlüssel.


Unsere Goodness body oil wurde für die trockene Haut entwickelt. Es ist reich an Antioxidantien, es stärkt die Hautbarriere und pflegt intensiv. Angewendet mit unserer Amen Sprühflasche transportiert Goodness body oil die feinen Nebeltropfen in die Haut und verschließt oberhalb, sodass die Feuchtigkeit in der Haut bleibt.


Tipp 4 mechanisches Peelings – Helfe der Haut, abgestorbene Hautschuppen zu entfernen.


Die regelmäßige Anwendung von mechanischen Peeling kann bei trockener Haut sehr hilfreich sein. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen, fördert die Durchblutung und kurbelt den Stoffwechsel der Haut an.


Tipp 5 Schütze deine Haut vor Kälte.


Kaltes Wetter reizt trockene Haut und fördert ihr Austrocknen. Bei niedrigen Temperaturen vermindern die Talgdrüsen der Haut die Produktion. Zudem schwitzen wir weniger, wodurch weniger Feuchtigkeit auf der Haut ist. Schütze empfindliche Hautpartien daher durch Kleidung.


Ich hoffe dieser Beitrag hilft dir deine trockene Haut besser zu verstehen. Alles in allem möchte ich ergänzen, dass du wunderschön bist, ob mit oder ohne trockener Haut. Schönheit beginnt nämlich im Inneren.



Herzliche Grüße Inka


P.S. schau mal bei uns auf Instagram vorbei:

@ treats.yourself